Mittwoch, 29. April 2009

~*Kleine Einblicke*~

Da ich in der letzten Woche nichts gestempelt oder generell gewerkelt habe, kann ich momentan auch nichts zeigen. Dafür habe ich aber ein paar Bilder mitgebracht, die einige Einblicke in meine Bastelecke zeigen. Komplette Bilder meines Stempelregals oder meines Zubehörs spare ich mir, da das sonst wieder nur einen unschönen Blick auf meine Kaufsucht wirft *lach*.
Aber viel interessanter als die Frage: Wer hat wieviel und was hat das alles nur gekostet??? finde ich ja, wie kann man alles am besten aufbewahren?
Ich zeige Euch mal einige Dinge, wie ich meine Stempel und Zubehör ordne.

Meine Möbel sind alle von IKEA. Dabei haben sich Billy-Regale, Benno-DVD-Regale und auch ein Pax-Schrank als besonders praktisch erwiesen.

Mein Papier befindet sich in Acrylkästen. Ich habe sie beim Scrapbook-Center und bei Paperbraut gekauft. Diese Kästen passen genau in den schmalen Pax-Schrank:

Auch meine Bind-it-all und die Dreamkutz haben darin ihren Platz gefunden (also die Farbe der beiden Geräte passt ja nun so gar nicht in mein Farbkonzept *g*). Die meisten meiner montierten Stempel habe ich offen in Billy-Regale bzw. Benno-Regale gestellt. Jaja ich weiß, ich höre schon wieder: Wie wäre es mit einem kompletten Bild der Stempel? Aber wer die alle sehen will, muss herkommen *g*:

Bänder und Flowers habe ich hier ebenso untergebracht. Besonders die Benno-Regale finde ich sehr praktisch für meine Flaschen und Gläser mit den Prima-Flowers, da sie nicht so tief wie die Billy-Regale sind:

Kürzlich habe ich ja schon einige Boxen aus Graupappe gezeigt. Darin bewahre ich einen Teil meiner Stempelsets auf. Ich finde es ganz praktisch, weil es im Regal einfach ordentlicher aussieht und man so mal eben fix durch die Sets blättern kann:

Bordürenstanzer und auch einige kleine Handstanzer bewahre ich in Körben von IKEA auf:

Bei Dani und JennyRed habe ich die tolle Idee mit den CD-Koffern gesehen. Hier bewahre ich meine Stempelgummis auf. Dieser hier auf dem Bild ist nur für meine Szene-Stempel. Eigentlich wollte ich schon ewig mal beschriftete Unterteilungen basteln, aber die Zeit...

Die Stempelgummis befinden sich in CD-Hüllen, die man einhängen kann. Vorne habe ich jedes Gummi jeweils einmal abgestempelt - so finde ich schnell, was ich brauche:

Vor einigen Jahren sah ich bei Britta/Enjoy dass sie aus Firakisten von IKEA einen Stempelturm gebaut hat. Auch das war genau nach meinem Geschmack. Und so ist dann meiner entstanden (natürlich in passenden Farben). Unter dem Turm sind Rollen angebracht und er kann bei Bedarf direkt neben den Basteltisch gerollt werden:

In den Schubkästen bewahre ich u.a. Stempelkissen auf. Ein Beispiel: In ein schmales Fach passen genau 12 Distress-Kissen. Desweiteren befinden sich meine Acrylklötze und auch etwas Buchbinderbedarf darin:

Eine weitere Firakiste wurde ebenfalls mit Papier bezogen und angestrichen und hängt an der Wand neben kleinen Regalen von IKEA. In der Kiste befinden sich Klebstoffe und diverses "Verbrauchsmaterial":

Für Pinsel, Stempelreiniger, Stifte und Werkzeuge habe ich mir das Dreh-Karussell von Making Memories gegönnt:

Auch einige Nachfüller finden darin Platz...ach genau und kleine Dosen mit Embossingpulver passen super in die unteren Schubladen:

...und Papierreste vom Basteln bewahre ich im Desktop Organizer von Making Memories
auf (plus einige andere Dinge wie Embellishment und Farben:


Wenn Ihr noch nicht genug von Ordnung habt, dann schaut auch Euch meine Rubrik Aufbewahrung und Ordnung an!
Da ich ja grundsätzlich nie mit dem Ordnen fertig bin und mir immer wieder Neues einfällt, wird es in Zukunft ganz bestimmt noch mehr solcher Beiträge geben :o)
Ich hoffe mein kleiner Rundgang hat Euch gefallen und ich konnte die eine oder andere Idee weitergeben :o)
Schönen Tag Euch allen,
Eure Tanja

Mittwoch, 22. April 2009

~*Aufbewahrung für Textstempel*~

Nachtrag
Fast hätte ich es wieder vergessen :o)
Ich verwende für das Beziehen von Graupappe-Arbeiten immer den Buchbinderleim Planatol BB. Er ist mit Wasser verdünnbar - für mich ganz wichtig, weil ich so auch recht einfach die Pinsel säubern kann.
Meinen habe ich übrigens bei Boesner gekauft!

Letze Woche habe ich mir noch einmal aus Graupappe zwei Boxen gebaut und diese dann (immer mal, wenn es die Zeit erlaubt hat) mit Papier bezogen.
Dieses Mal sind sie noch etwas tiefer als die ersten beiden Exemplare - der Grund ist: Ich wollte möglichst viele weitere Stempelsets hinein bekommen. Ich habe sie wieder genau gleich gestaltet, da sie nebeneinander auf einen Boden im Regal sollen. Die Größe einer Box beträgt 17 cm x 25 cm):

Einen Teil meiner Textstempel bewahre ich in den Klarsichtboxen von StampinUp auf (sortiert nach Themen):

Eigentlich waren sie einfach so im Regal gestapelt, aber optisch gefällt es mir nun wesentlich besser (ich finde auch, es ist so einfacher eine komplette Box rauszunehmen um mal schnell einen best. Stempel zu finden):

Natürlich passen zwei wieder genau nebeneinander ins Billy-Regal:

Das Orange ist nicht so grell wie man es auf den Fotos vermuten könnte und hier sieht man auch mal ganz gut, das zarte Muster des Papiers. Das Papier ist übrigens wieder von Cosmo Cricket (Serie "Everafter") und die Stempelmotive sind von StampinUp:


Ich brauche nun zwar immer noch weitere Boxen für andere Zwecke, aber zuerst muss ich mal wieder etwas anderes machen - immer das Gleiche ist mir auf Dauer dann doch zu langweilig :o)

Vielen Dank für Euren Besuch und v.a. für all Eure lieben Kommentare :o)
Habt einen tollen Tag,
Eure Tanja

Donnerstag, 16. April 2009

~*Boxen für Stempelsets*~

Letztes Jahr habe ich von Dagi zum Geburtstag eine Box für kleine Stempelsets bekommen - Ihr könnt sie hier bewundern: ~*Geschenk von Dagi*~
Seither hatte ich mir immer vorgenommen mir selbst auch solche Boxen zu bauen, aber ja wie so oft im Leben - die liebe Zeit *seufz*
Am Osterwochenende hatte ich aber richtig Lust auf Graupappe und so habe ich mir eigentlich recht fix aus Graupape zwei Boxen zugeschnitten. Das Zusammenkleben ging auch noch schnell *g*. Mit dem Beziehen musste ich jedoch noch bis vorgestern warten, weil a.) erst da mein Wunschpapier kam und b.) das Beziehen bei mir doch meist länger dauert (Genauigkeitsfanatiker der ich bin).

Das Papier ist von Cosmo Cricket (Serie "Everafter") und ich finde es so wunderschön, dass ich mir gleich einen kleinen Vorrat angelegt habe *g*.
Das mache ich übrigens immer, wenn mir mal endlich wieder ein Papier über den Weg läuft, welches perfekt in mein orangenes Bastelreich passt :o)
Meinem Vorsatz bez. der Nutzung älterer Stempel bin ich treu geblieben: Das Blumenornament von StampinUp, dass die Box schmückt, habe ich schon eine ganze Weile und jetzt kam es endlich zum Einsatz:

Die Boxen sind von den Maßen so gefertigt, dass zwei nebeneinander in mein Billy-Regal passen:


Ich habe ja einen Ordnungsfimmel, was meine Bastelsachen betrifft und ich bin so sehr mit dem Ergebnis zufrieden, dass ich mir noch weitere Boxen bauen werde. Ich habe noch einige Stempelsets von StampinUp, die ich in den jeweiligen Klarsichtboxen gelassen habe (normalerweise stelle ich sie einzeln ins Regal) und für die wären solche Boxen ideal.
Also warten wir ab, wann mich der nächste Graupappe-Bastelanfall packt *g*.

Ich hoffe Ihr hattet einen genauso schönen, sonnigen Tag wie er hier war :o)
Es grüßt Euch,

Eure Tanja

Samstag, 11. April 2009

~*Sag es mit Blumen*~

Ich mag ja alle Arten von besonderen Kartenformen (dann muss ich nämlich nicht selbst über einer Idee brüten *g*) und da ich bei vielen, lieben Stempelfreundinnen schon Blumentopfkarten gesehen haben, wollte ich die natürlich auch probieren.
Ich habe keine Vorlage verwendet und den Topf vom Prinzip her wie eine CD-Hülle gemacht (nur eben mit abgeschrägten Seiten). Und da kann man dann das Einleger-Kärtchen hinein schieben.

Auch dieses Mal habe ich einen alten Stempel verwendet. Um genau zu sein es ist einer meiner 3 oder 4 ältesten Stempel (Anfang 2004 gekauft) und ich habe ihn seit fast genau 4 Jahren nicht mehr verwendet. Aber irgendwie schreit ja genau das Motiv nach Blumentopfkarte :o)




Stempel: Penny Black, StampinUp
Stempelkissen: Ancient Page "Chocolate", Archival "Jet Black"
Stanzen und Prägefolder: StampinUp, Cuttlebug
Papier: Bazzill, Karteikarte, Countryside
Coloration: Caran d'Ache


An dieser Stelle wünsche ich Euch ein frohes Osterfest, schöne Stunden mit Euren Familie und natürlich viel Sonnenschein!
Wir lesen uns,
Eure Tanja

Montag, 6. April 2009

~*Best Wishes*~

Fast genau vor einem Jahr hat mir die liebe Aline den tollen HG-Stempel von StampinUP "Flannel Plaid" besorgt. Aber wer hat ihn seit dem kein einziges Mal abgestempelt? *rotwerd*.
Genau so erging es dem schönen PB-Blumenmotiv und auch dem kleinen Schriftzug von StampinUp. Okay, also habe ich tatsächlich eine Karte mit Stempeln gemacht, die ich a.) schon lange und b. noch nie genutzt habe:

So, nun liegen hier "nur" noch drölfzigtausend ungenutzte Stempel *lach*.
Macht Euch also auf viele, viele, vieeeeele Karten gefasst *g*.

Schönen Abend Euch allen und lieben Dank für Euren Besuch,
Eure Tanja

Samstag, 4. April 2009

~*Silhouettes*~

Die wunderbare Julie hat mich mit ihrer rosa gebrayerten Karte dazu inspiriert, es auch mal in dieser Farbe zu versuchen. Eigentlich sollte meine Karte ihrem Werk viel ähnlicher werden, aber Ihr kennt es sicher selbst, dass das in den meisten Fällen dann irgendwie doch ganz anders wird *lach*.

Das Motiv ist aus der Jeanne Streiff Collection und der Spruch von StampinUP:


Kann es sein, wenn das Wetter besser ist, dass die Zeit dann langsamer vergeht? Heute ist ja erst Samstag - ich hab ja noch das ganze WE vor mir *g*.
Ich hoffe bei Euch ist es genau so toll wie hier :o)

Es grüßt Euch Eure Tanja