Donnerstag, 27. Januar 2011

~*Graupappeschachtel mit Tilda-Muster*~

Ich hatte lange Zeit all mein Nähzubehör wie Garne, Bänder, Spitze, Reißverschlüsse usw. in einer großen Hutschachtel untergebracht. Das meiste war in Tüten sortiert. Logisch, dass ich immer erst alles rausräumen musste um an etwas zu gelangen, das ich dringend brauchte und natürlich ganz unten in der Hutschachtel lag *g*.
Da ich am liebsten im Wohnzimmer nähe, schien mir das praktisch, weil ich alles schnell verstaut hatte und nicht das totale Chaos herrschte.
Tja....was soll ich sagen. Nun ist es passiert: Die Hutschachtel reicht nicht mehr aus *lol*,
Da ich ja trotzdem weiterhin im Wohnzimmer nähen will und es nicht immer nach "eingeschlagener Bombe" aussehen soll, war eine neue Lösung überfällig.
Ich liebe das Tilda-Papier von Tone Finnanger. Vor einiger Zeit musste ich mir ja dringend und unbedingt zwei Blöcke in Rosa- und Rottönen mit Scrappapier kaufen. Als das Papier dann da war, dachte ich: Oh ha....ganz schön fest das gute Zeugs. Ob das wohl auch zum Beziehen von Graupappe geeignet ist?
Ja, ist es :) Ich habe es nun getestet und mal wieder Buchbinderleim und Leinen hervorgekramt und eine richtig stabile Schachtel nach Buchbinderart mit Klappdeckel gebaut.
Das Schöne an den Tilda-Blöcken ist, dass die einzelnen Bögen gut untereinander zu kombinieren sind. Ich möchte mir jetzt für meine einzelnen Zubehörbereiche jeweils eine eigene Aufbewahrung bauen. Meine bunten Webbänder habe ich aus ihren Tütchen befreit und nun sind sie in folgender Box beherbergt:






Sie ist mit Absicht so schlicht gehalten. Ich denke, es sieht nachher mit vielen versch. Boxen für das ganze Zubehör besser aus!
Es wird nun also in Abständen immer mal wieder weitere neue Boxen mit ähnlichem Papier geben....für die Garne, die Spitze, die Reißverschlüsse...
...und fast hätte ich ja schon vergessen, wie viel Spaß Graupappe-Arbeiten doch machen.
Ach ja, ich habe 3mm dicke Pappe verwendet und die Schachtel macht wirklich einen stabilen Eindruck - und auf dem Tisch sieht sie auch nett aus und geschlossen ist es auch nicht das pure Nähchaos :) Vielen Dank für euer Interesse! Habt einen schönen Abend :)
Eure Tanja

Sonntag, 16. Januar 2011

Bilderrahmenkarte ~*Zum Geburtstag*~

Letztes Jahr im September hatte ich bei Dagi eine Karte entdeckt, bei der sie eine Szene mit einem gestempelten Holzboden versehen hatte. Dieser Holzboden wurde von ihr aus einem Stempelabdruck mit einer Holzmaserung selbst zusammengebastelt.
Alleine diese Idee (ich hatte schon so lange nach einem Stempel mit Holzbodenmotiv gesucht) fand ich so genial, dass ich nach besagter Holzstruktur Ausschau hielt.
Nun stand der Stempel also schon längere Zeit im Regal und gestern dachte ich mir, daß ich damals doch so viele Ideen hatte, was man noch alles damit machen könnte!
So habe ich mich dann entschieden, einen gestempelten Abdruck in breitere Streifen zu schneiden und einen Bilderrahmen zu bauen. Den Rahmen habe ich dann mit Abstandsklebepads versehen und auf einen hellblauen Hintergrund geklebt.
Nun fehlte nur noch eine Szene :)
Welche Art von Karten braucht man denn immer? Genau - Geburtstagskarten.
So hat also in meiner Szene ein Hase Geburtstag und Huhn, Igel und Mäuse kommen zum Gratulieren:

Das Huhn ist aus einem Motiv von Penny Black ausgeschnitten, Hyazinthen und Pilze sind von Magnolia:

Die Mäuse, die den Brief überreichen und der Hase sind auch Teile aus größeren Penny Black Motiven. Der Baum ist ein großer Hintergrundstempel von Darcie:

Die kleine Maus mit dem Geschenk ist ebenfalls von Penny Black und der Igel am Ballon ist aus einem neueren Clear Stamp Set von Penny Black (ich bin ja so froh, dass die neueren Clear-Sets endlich mal vernünftige Stempelgrößen enthalten und nicht nur diese kleinen Dinger, die kein Mensch vernüftig colorieren kann):


Also mal wieder eine sehr bunte und sehr volle Karte :)
....und mehr habe ich heute auch gar nicht mehr zu schreiben *g*.

Vielen Dank für euer Interesse, schönen Abend!

Eure Tanja

Freitag, 14. Januar 2011

~*Oh happy day*~

Es hat den Anschein, daß ich auch nach meinem Urlaub nicht an den Stempeln vorbei komme :)

Ich mag gerne klar strukturierte Karten. Der Aufbau mit dem großen Kreis hat sich bereits bei mir bewährt und ich habe ihn schon des öfteren verwendet.
Am besten gefällt mir immer noch, für die Schrift im Kreis das Quickutz Alphabet "Olivia" dazu zu verwenden. Fast identische Karten findet ihr hier:
~*Bin ich zu spät?*~
und
~*Ich denk' an dich*~
Die Karte ist also nichts spektakuläres Neues :)
Ich habe aber endlich mal ein neueres Penny Black Motiv getestet und auch einen neuen Hintergrund-Stempel benutzt. Der Paisley-Hintergrund ist mir irgendwann letzten Herbst bei Ebay.com über den Weg gelaufen. Da ich eigentlich alles, was mit Paisley zu tun hat, haben muss, kam ich nicht dran vorbei. Aber meist läuft es bei mir ja so ab: Ich sah, kaufte und ...... dachte dann nicht mehr daran *g*.
Nun aber genug der Worte, hier kommt die Karte:



Danke fürs Schauen :)
Falls wir uns nicht mehr lesen: Schönes Wochenende!
Eure Tanja

Dienstag, 11. Januar 2011

~*Just a little something*~

Man kombiniere einen der ältesten Stempel (die Maus auf der Schnecke von Penny Black) mit einem der neuesten Stempel (die Traubenhyazinthen mit den Grasbüscheln von Molly Blooms), schnibbelt mal ausnahmsweise nicht aus, sondern maskiert und fängt sage und schreibe fünfmal an, bis alles so passt, wie es passen soll *g*.
Da mir die Szene dann so wie sie war gut gefallen hat, wurde sie lediglich einmal gemattet und auf kraftfarbenen Cardstock "gebettet":



Das ist nun schon die vierte Karte in drei Tagen und langsam werde ich mir selbst unheimlich *g*.
Da aber am Donnerstag mein Urlaub wieder vorbei ist, hat auch der Spaß bald ein Ende. Vielleicht schaffe ich es ja aber in diesem Jahr, die Lust am Kreativsein länger zu behalten :)
Einen schönen Tag euch allen!
Eure Tanja

Montag, 10. Januar 2011

~*Minikarten*~

...und weil gestern noch das ganze Stempelchaos auf dem Tisch verteilt lag, entschied ich mich, anstatt aufzuräumen, weiter zu stempeln :)

Nachdem verschiedene Hintergrundstempel ausgetestet wurden und schon auf ihre weitere Verarbeitung warten, musste letztendlich auch (den allgemeinen Trends und "clean and simple" etc. etc. etc. folgend) der Rahmenstempel dran glauben:


Für schnelle und sehr einfach Karten erhält der Rahmenstempel nun auch von mir das Prädikat "wertvoll" *g*.
Ich fühle mich ja schon fast wieder wie zu guten alten Stempelzeiten *lach*.
Schönen Tag euch allen, wir lesen uns!
Eure Tanja

Sonntag, 9. Januar 2011

~*You make me smile*~

Kaum zu glauben, aber wahr: Ich bin mal wieder über meine Stempel gestolpert - tja, dachte ich, da kann ich auch gleich eine Karte machen *g*.


Ich weiß zwar nicht, was daran wieder so lange gedauert hat, da ich aber mit dem Ergebnis zufrieden bin, will ich mal nicht weiter meckern *g*.
Schönen Abend!
Eure Tanja

Donnerstag, 6. Januar 2011

~*Hühnernest*~

Auf den Blogs liest man immer wieder von allerlei schönen Dingen, die auf diversen Dachböden gefunden wurden - tja, Glück muss man haben!
Mir war Besagtes bislang nie hold... doch dann vor Kurzem: Nach einem Mieterwechsel wurde von unserem Hausmeister ein Dachbodenraum entrümpelt, u.a. kamen drei kleine dunkelbraune Weidenkörbchen zum Vorschein. Um ihnen das Leid auf einer Mülldeponie zu ersparen, nahm ich mich ihrer an und "machte sie weiß". Dieses Mal habe ich endlich Farbe zum Sprühen verwendet - Dank eines Tipps der lieben Tina, den ich mir mal in einer Ecke meines Hirns gespeichert habe: Einen großen Karton nehmen, das Objekt der Begierde hineinstellen und losprühen, Karton zumachen - dies ist ausgesprochen gut gegen Dämpfe und Sprühnebel (sofern man nicht über einen Bastelkeller verfügt und keine Lust hat, seine Zeit in der Kälte auf einem Balkon zu verbringen).
Was macht man aber während der Zeit, in der das schöne, weiße Körbchen trocknet?
Richtig! Man könnte mal wieder nähen!
Was passt also besser als ein kleines Federvieh, welches man sowieso immer schon nähen wollte?
Es dauerte nicht lange und das kleine, weiße Körbchen wurde ausgelegt und wohnlich hergerichtet und von folgendem "Insassen" bezogen:


Schnitt: "Farm Fresh" by Patti's Ratties

Schön, dass ihr reingeschaut habt und bis zum nächsten Besuch!
Eure Tanja