Montag, 27. Februar 2012

~*Geburtstags-Set*~

Heute mal wieder etwas aus der Reihe "Tanja stempelt auch ab und zu" *g*.
Okay, ich muss sagen, extrem viel ist nicht gestempelt, der größte Teil ist eher - hm... nennen wir es "Papierarbeit".
Ich brauche eine Verpackung für ein Geldgeschenk. Da es ein runder Geburtstag ist, soll die Verpackung auch "was her machen". Bei Lauren Meader bin ich auf die coole Idee mit dem Einkaufswagen gestoßen und was passt besser, als ein solcher Wagen, wenn sich jemand mit dem gesammelten Geld ja "etwas kaufen soll"?.
Natürlich befindet sich auch etwas in dem Einkaufswagen, was genau, zeige ich gleich :)


Im Inneren befindet sich des weiteren ein Geburtstagskuchen.

Was? Ein ganzer Geburtstagskuchen passt unmöglich in solch einen kleinen gebastelten Papier-Einkaufswagen? Unmöglich? Natürlich passt er! Man nehme dafür den Geburtstagskuchen-Bausatz von Miri und schon wird das, was eigentlich nicht passt, passend gemacht! (Im Übrigen finde ich diese Idee sooooooo kreativ und ich bin echt schwer begeistert davon!). Hier nun meine Version:


Also wenigstens einmal muss man auch so ein Foto machen *g*
Zum Schluß für alle Glückwünsche noch eine passende Karte:
.... mit Innengestaltung:



Ich habe gestern wirklich viel geschnitten, geklebt und gefalzt und es hat super Spaß gemacht! Da habe ich dann auch gemerkt, dass ich doch ab und an mal wieder richtig gerne meine Stunden mit Papierbasteln verbringe :)

Schönen Tag euch allen!

Eure Tanja


Stempel und Stanzen: Whipper Snapper, Hein Design, Spellbinder, Magnolia

Dienstag, 21. Februar 2012

~*Aus Alt mach Neu - Beistelltisch*~

Es ist schon einige Zeit her (mehr als eineinhalb Jahre), als ich bei Anca ein entzückendes Telefontischchen entdeckt habe! Ich gestehe, seitdem war es der Traum meiner schlaflosen Nächte *lach* und ja, ich bin auch etwas neidisch gewesen, dass ich solch ein schönes Exemplar nicht gefunden habe. Denn: Egal wo ich auch suchte (und ich habe wirklich für mich alles abgeklappert), nirgends war solch ein Tischchen aufzutreiben :(
Ich muss dazu sagen, dass die örtlichen Flohmärkte wirklich nur Schund aufzuweisen haben und so habe ich das dann auch irgendwann gelassen. (Warum nur, gibt es hier NIE Flohmärkte mit kleinen Schätzen?). Dann hatte ich mir ewig vorgenommen, den Flohmarkt in Hannover zu besuchen (den am Leineufer). Und? Habe ich es je in all der Zeit geschafft? Nö. Entweder habe ich gearbeitet, kein Transportmittel, schlechtes Wetter... ach die Liste könnte ich endlos fortführen. Ich glaube, ich bin und bleibe einfach der "Bestelltyp". Anklicken im Internet, nach Hause liefern lassen, meins :)
Tja und meine im Prinzip nur sehr gering vorhandene Geduld zahlt sich ja meist dann doch aus, denn kürzlich könnte ich ein super Ebay-Schnäppchen machen! Ich muss dazu sagen, entweder sind diese Telefontischchen bei Ebay vollkommen überteuert, oder sie sind nur für Selbstabholer. Logisch, in meiner Gegend gab es nie solch ein Stück!
Aber endlich fand ich ein Exemplar in einem tip-top Zustand und mit günstigem Paketversand!
Und so kam es hier an (MIT kleiner Schublade, auch das war ein Detail, das das Tischchen unbedingt haben musste!):

Ach ja, irgendwie kam es mir dann ja doch bekannt vor und nach einigem Suchen war mir klar, wo ich so eines schon einmal gesehen hatte: Bei Sandy (Sasibella) Liebe Sandy, an Hand deines Bildes würde ich wiklich sagen, dass wir exakt das gleiche Stück besitzen *lach*.

So, nun kommen wir zu dem Momentl, an dem aus dem dunklen Teil ein schönes, weißes Stück werden soll. Eigentlich wollte ich es ja streichen... nun ja, meine bessere Hälfte befindet sich ja noch in der Winterpause und ich muss sagen, er ist da einfach der richtige Mann! Ich konnte gar nicht so schnell schauen, da war das Teil auseinandergebaut und wurde (jetzt kommts!!!) auf den Dachboden verfrachtet, alle einzelnen Elemente mit Schnüren (das glaubt mir jetzt keiner!) an der Decke aufgehängt und fachmännisch von allen Seiten mit weißem, glänzenden Lack angesprüht. Öhm ja, also in wenigen Minuten war das erledigt, einen Tag später folgte ein zweiter Sprühvorgang und der deckte bereits perfekt! Ich tendiere ja eigentlich eher immer zu matten Farben, aber so komplett glänzend finde ich es total chic! Im Übrigen lasse ich ja alle weiß angemalten oder angesprühten Sachen immer genau so und schleife keine Kanten an. Das passt (wie ich finde) besser zu unserem teilweise doch recht modernen Wohnzimmer.
Gut, ich schreibe schon wieder sehr viel und möchte ja eigentlich die Bilder zeigen :)



Mein Fräulein Antje hat sich auf dem Tischchen niedergelassen ...


.... nebst einigen anderen Deko-Gegenständen. Und mein Handarbeitskorb macht sich auch recht gut daneben:



Ich freue mich wirklich sehr über das kleine Beistelltischchen! Und wieder habe ich ein Wunschprojekt abgeschlossen - bestimmt folgt bald das nächste :)

Danke fürs Lesen!

Eure Tanja

Sonntag, 19. Februar 2012

~*Tischset Teil 2*~

Ich habe auch in den letzten Tagen weiter gehäkelt und so ist ein weiteres Tischset entstanden:

Heute habe ich noch fix genäht und appliziert - das ist immer der Teil, der am schnellsten geht!


Somit sind nun also zwei Tischsets fertig und das nächste kann in Angriff genommen werden :)

Genießt euren Sonntag, ich werde .... natürlich weiter häkeln :)
Eure Tanja

Dienstag, 14. Februar 2012

~*Gehäkeltes Huhn*~

Seitdem ich mich für das Häkeln begeistere, bin ich natürlich auch immer auf der Suche nach neuen Sachen, die ich mal ausprobieren könnte! Dinge für den alltäglichen Gebrauch (Decken, Kissen, Taschen oder Topflappen) sprechen mich eigentlich am meisten an, aber hin und wieder läuft mir dann doch auch mal eine Figur über den weg. Klar, man kann über das Thema streiten, wie sinnig es ist, sich irgendwo eine gehäkelte Figur hinzustellen, aber das kann man ja beim Thema Dekoration sowieso immer :)
Es gibt nicht so extrem viele gehäkelte Figuren, die mir wirklich gefallen, aber hin und wieder schafft es doch das ein oder andere Stück mich richtig zu begeistern, wie zum Beispiel die gehäkelten Eulen. So schlummern auf meinem Rechner einige Anleitungen, die ich dann doch mal ausprobieren möchte. Ich muss dazu sagen, dass ich wirklich richtig Lust haben muss, denn die kleinen Figürchen sind meist doch recht fummelig und nehmen schon einiges an Zeit in Anspruch. Nebenbei häkeln funktioniert bei mir sonst nur mit Topflappen oder den gehäkelten Körbchen. Vor ein paar Tagen habe ich mir überlegt, ob und falls ja, wie ich für den Frühling und Ostern dekorieren könnte und dann erinnerte ich mich wieder an eine Anleitung, die ich kürzlich gefunden hatte: Ein kleines gehäkeltes Huhn. Und dieses Huhn fand ich wirklich von der Optik so richtig zum Schießen komisch und so habe ich dann doch tatsächlich losgelegt!
Die Anleitung habe ich hier gefunden und ich muss sagen, sie ist wirklich super verständlich und es gab auch keine Probleme beim Häkeln! Das Kerlchen ist wirklich ganz putzig geworden, aber ständig ist diese Art von Fummelei (all die kleinen Einzelteile zu häkeln, hatte ich ein wenig unterschätzt) dann doch nichts für mich. Na ja, hin und wieder kann man so etwas dann mal machen :)
So einmal angetreten zum Ablichten von allen Seiten!



Die Größe des Huhnes ist ca. 14 cm!

Und nun lebt es in meiner Holzetagere zusammen mit Fliegenpilzen und diversen Tilda-Schnecken und scheint sich recht wohl zu fühlen :)


Danke fürs Interesse!

Eure Tanja

Freitag, 10. Februar 2012

~*Gehäkeltes Tischset*~

Einer meiner liebsten Blogs ist definitiv der von Andrella. Ich mag besonders ihre gehäkelten Werke und ich glaube auch, das vor allem dadurch mein Wunsch geweckt wurde: Das möchte ich auch versuchen! Stück für Stück wage ich mich also an größere Projekte und ich muss sagen: Noch so etwas, was einen wirklich süchtig machen kann :)
Nachdem ich im Sommer letzten Jahres ganz entzückende Platzsets bei Andrella bestaunt habe, war auch klar, dass ich solche auch irgendwann brauche! "Irgendwann" war also endlich diese Woche der Fall: Ich habe am Abend gehäkelt und gestern war nun das erste Set fertig. Eine Anleitung, wie man ein solches Tischset häkelt findet ihr im Shop von Andrella: Tischsetanleitung.
Dass ich vor allem die Kombination aus Häkeln und Nähen sehr mag, habe ich ja schon einige Male gezeigt: Zum Beispiel hier bei den Topflappen, dann bei den Marmeladenhäubchen oder auch jetzt zuletzt bei dem gehäkelten Körbchen.
Daher war es also fast selbstverständlich, dass ich auf das fertige Tischset eine große, runde, Applikation nähe. Wie immer besteht eine solche Applikation bei mir aus zwei Lagen Stoff, gefüttert mit einer Vlieseinlage. Ich nähe die Stoffe rechts auf rechts zusammen, schneide eine Öffnung in den rückseitigen Stoff, wende alles und appliziere es auf das gehäkelte Teil - wirklich ganz einfach! Ich habe keine Ahnung, ob "man" das so macht, ich mache es so, weil ich es mir so zusammengedacht habe :) Die Applikationen, die ich bislang so gefertigt habe, haben jedenfalls auf den Häkelwerken schon mehrfach Waschgänge überstanden, also bin ich zufrieden :)
So, Roman Ende, ich wollte euch ja mein neues Tischset zeigen, über das ich mich wirklich sehr freue!
Hier sind auch wieder die beiden kleinen, gehäkelten Eulen zu sehen! Sie haben sich für das Foto dazugesellt, weil sie farblich so gut dazupassen und ich ja auch den Stoff verwendet habe, der auf dem Eulenbauch zu finden ist:




Den Stoff mit den kleinen Rosen habe ich auch in weiß und so wird das nächste Tischset dann mit diesem Stoff versehen! Momentan plane ich insgesamt 4 Tischsets, das reicht dann mal fürs Erste :) Sobald alle Sets fertig sind, gibt es auch noch einmal ein komplettes Foto!

Schön, dass ihr reingeschaut habt!

Eure Tanja

Montag, 6. Februar 2012

~*How to... oder wie man ein Körbchen häkelt*~

Natürlich kann man das kleine Körbchen auch eckig häkeln :)
Gestartet wird mit einem eckigen, gehäkelten Stück (ich habe 23 Luftmaschen gehäkelt), im Anschluß werden 23 Reihen mit festen Maschen gehäkelt (nagelt mich bitte nicht darauf fest, es können auch 22 oder 24 Reihen sein). Eben so, dass man nachher ein relativ gleichmäßiges Stück hat. Ich verwende zum Häkeln das "Puppets Lyric" Garn und eine Nadel in der Stärke 3,5. Das Garn ist FESTERES Garn und es lässt sich sehr gut formen! Im Grunde genommen häkelt man also einen kleinen Topflappen :) Falls ihr ein rundes Körbchen möchtet, dann ist die Vorgehensweise genau gleich! Einfach einen kleinen, runden Topflappen häkeln (Anleitungen gibt es zu Hauf kostenlos im Internet!). Ach so, ich habe zweifarbig gehäkelt, weil ich nicht mehr genug graues Garn hatte. Natürlich kann man auch alles in einer Farbe häkeln!

Danach nähe ich ein passendes Stück Stoff für den Boden. Es sollte etwas kleiner sein. Bei mir waren es ca. 12 cm x 12 cm, auch diese Angabe ist ohne Gewähr. Passt es bitte selbst individuell eurem Boden an! Ich habe dazu zwei Lagen Stoff rechts auf rechts genäht und mit einer Lage Vlieseline H630 gefüllt.
Danach wird das Stoffstück auf das gehäkelte Stück genäht. Außen herum sollte noch etwas von dem gehäkelten Stück zu sehen sein. falls dies nicht der Fall ist, häkelt bitte noch eine Reihe feste Maschen außen herum! Durch das aufgenähte Stück Stoff wird euer Boden wirklich sehr stabil! Außerdem macht es ja auch optisch was her :)
Nun wird nur noch nach oben in Reihen herum gehäkelt, bitte keine Maschen mehr zunehmen!
Entscheidet selbst, wie hoch euer Körbchen werden soll. Beachtet, dass ein Teil davon später umgeschlagen wird (dies dient als Rand!):
Weil ich dieses Mal keine Spitze als Rand annähen wollte, habe ich zum Ende noch einen Muschelrand als Abschluß gehäkelt. Dies geht wie folgt: Eine feste Masche, eine Masche überspringen, in die nächste Masche 5 Stäbchen häkeln, eine Masche überspringen, in die nächste Masche eine feste Masche. Dies bitte einmal herum häkeln und mit einer Kettmasche schließen.


Nun wird der Rand einfach umgestülpt, etwas geformt und schon ist das Körbchen fertig :)

Da es ja farblich zu meinem anderen, runden Körbchen passt, wird es natürlich auch mit Kosmetik gefüllt und findet Platz auf meinem Schminktisch :)
Wenn ihr Fragen habt, dann stellt sie bitte in den Kommentaren, ich werde dann dort direkt darauf antworten :)



Danke fürs Interesse!
Eure Tanja

Freitag, 3. Februar 2012

~*Aus Alt mach Neu - Tilda Tischlampe*~

Heute mal wieder etwas aus der Reihe "Aus Alt mach Neu" :)
Von Zeit zu Zeit nehme ich mir immer mal wieder ein Stück zur Hand, welches eigentlich längst aussortiert gehört - schlicht und ergreifend, weil es nicht mehr zum Wohnstil passt oder einfach abgenutzt aussieht.
Als ich letztes Jahr angefangen habe, mir mehr und mehr Wohnaccessoires von Greengate, Clayre & Eef und Co. zu kaufen, bin ich irgendwann auch über tolle Tischlampen gestolpert. Leider waren die Preise dann auch nicht ganz ohne und ich dachte immer: Ach nee, dann investiere ich erst einmal in Geschirr oder schöne Blechdosen.
Als ich dann mal wieder über der Wohnzimmereinrichtung brütete, fiel mein Blick auf zwei Tischlampen, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben: Silberner Tischfuß und der ehemals cremefarbene Papierschirm (welcher mittlerweile einen beachtlichen Gelbstich hatte) hatte auch schon bessere Zeiten gesehen. Logisch: Entsorgen und neue Lampen kaufen! Nun ja, da schließt sich der Kreis, denn ich war wieder bei den doch recht hohen Preisen für meine Wunschlampen angelangt. Manchmal überkommt mich ja doch ein Geistesblitz und so war die Lösung dann doch recht einfach: Der Lampenfuß wird mit Sprühfarbe weiß lackiert und ich nähe einfach einen Bezug für den ollen Lampenschirm! Gestern in einer spontanen Aktion war es soweit: Meine bessere Hälfte nahm sich der Lampenfüße an und sprühte (natürlich nicht wild sondern wie immer von Meisterhand) drauf los. In der Zwischenzeit nähte ich die neue Hülle für den Schirm - logisch mal wieder aus meinem liebsten Baumwollstoff von Tilda (dieses Mal aber die Variante in weiß, da ich vom hellblauen Stoff nicht mal mehr ein kleines Stück besitze).

So, lange Rede, was ist nun draus geworden?
Ich Held habe natürlich vergessen, ein Vorher-Bild zu machen, aber irgendwo habe ich die Lampe noch auf einem alten Foto entdeckt! So sah sie mal aus (im Bild links hinter der kleinen Dekolaterne):

Und das ist das "Nachher-Foto":

Den Stoff habe ich übrigens an den Rändern mit etwas Heißklebe angebracht. Das wird super schnell fest, hält bombig und lässt sich auch wieder problemlos entfernen (falls mir mal nach einem anderen Stoff ist!).
Mit dem Ergebnis bin ich sehr glücklich! Irgendwann in den nächsten Tagen werde ich noch die zweite Tischlampe verschönern und wenn ich da nicht den gleichen Stoff verwende gibt es auch davon ein Bildchen :)

Danke fürs Reinschauen! Bis bald!
Eure Tanja

P.s.: Da der Wunsch nach einer Beschreibung, wie ich das runde Häkelkörbchen gemacht habe, aufkam, habe ich ein zweites Körbchen angefangen und nebenher ein paar Bilder gemacht :) Demnächst gibt es also eine kleine Beschreibung dazu!