Samstag, 17. November 2012

~*Elch im Schnee*~


Heute keinen langweiligen Text, heute nur ein Bild :)

(Für eine größere Version bitte auf das Bild klicken!)

Stempel: Hero Arts, Whipper Snapper
Stanzen: Martha Stewart, no name, Spellbinders

Bis zur nächsten Weihnachtskarte,
eure Tanja

Freitag, 16. November 2012

~*Merry Christmas*~

Da ich ja letztes Jahr nicht eine einzige Weihnachtskarte gestempelt habe, bin ich zumindest mal gewillt, dieses Jahr etwas an dem Zustand  zu ändern. Nachdem ich also meine Kiste mit den Weihnachtsstempeln entstaubt (wirklich wortwörtlich zu nehmen) hatte, wurde mir wieder bewusst, wie viele Stempel ich doch habe. Und natürlich fiel mir auch noch das ein oder andere nicht mal montierte Stempelgummi in die Hände (wie auch das hier verwendete Motiv mit dem Schneemann in der Tasse). 
Merke also: Niemals mehr auch nur einen Stempel kaufen, in diesem Leben nicht und auch nicht in den folgenden Leben!

(Mit einem Klick aufs Bild für eine größere Ansicht)

Stempel: Hero Arts, Whipper Snapper

Desweiteren brauche ich auch niemals mehr Papier, Band oder sonstiges Gebamsel fürs Kartenbasteln hihi.
Ich kaufe ja nun schon lange nichts mehr für das Stempelhobby, aber selbst wenn ich wieder mehr stempeln würde, würde ich daran auch nichts ändern. Klar kommen immer wieder neue Motive dazu, die man schön findet - oder auch mehr und mehr neue Stanzmotive. Aber irgendwie ist da auch für mich nichts extrem "Anderes" oder Neuartiges dabei.

Wie sieht es bei euch aus? Kaufen die, die schon seit Jahren stempeln wirklich immer noch mehr und mehr dazu oder ist bei euch auch der Punkt erreicht, an dem ihr feststellt, dass es total schade ist, was da eigentlich zu Hause alles an ungenutzten Sachen liegt?

Eure Tanja

Mittwoch, 7. November 2012

~*Neues von der Häkelfront*~

Ab und an kommt ja doch mal wieder die Lust am Kreativsein bei mir vorbei :)
Derzeitiger Favorit ist eindeutig das Häkeln!
Liegt es am deprimierenden Wetter? In einer warmen Decke eingekuschelt auf dem Sofa, scheint zumindest die sinnvollste Wahl zu sein.

Ausprobiert habe ich endlich mal eine Anleitung von Conny


Z.B. als Accessoire auf Taschen genäht, habe ich sie schon des öfteren gesehen.


Und dann wollte ich endlich auch mal Grannys versuchen. Ich habe einige Bücher zu dem Thema zu Hause liegen und wollte denen nun mal Beachtung schenken. Ich gebe es zu, ich hatte mich immer davor gedrückt, weil ich es mir kompliziert vorgestellt habe. Ist es aber gar nicht! Wenn man einmal das Prinzip des Aufbaus verstanden hat, ist es sogar ganz leicht. Das hier sind erst mal nur Probestücke, ich weiß jetzt wo ich ggf. etwas ändern würde/müsste um komplett zufrieden zu sein. In Form gebracht und Größen angepasst sind sie auch noch nicht :) 


Aber es soll auf alle Fälle etwas Größeres in den Farben rosa-weiß-türkis sein. Ich musste erst einmal testen, denn nur so sehe ich selbst wie genau ich die Farben am besten anordne, damit sie harmonisch zusammenpassen. Na ja, größere Projekte brauchen eben ihre Zeit :)
Die Grannys stammen alle aus dem Buch: "Häkelideen mit Granny Squares". Ich kann es wirklich empfehlen, da alles total gut erklärt wird!

Danke fürs Interesse,
eure Tanja